Parolen


Friedensrichterwahlen Kreise 6 + 10
Ursula Weber Rajower als Friedensrichterin

Unsere Stadtratskandidaten
In den Stadtrat:
Susanne Brunner und Roger Bartholdi
Top5
Gegenvorschlag «Ernährungsinitiative» NEIN

Gemeinderat

Gemeinderäte der SVP Stadt Zürich in alphabethischer Reihenfolge.

Walter Anken

Walter Anken
Das politische Credo von Walter Anken: Nachhaltigkeit. Dabei appelliert er an eine ausgewogene Ausländer- und Asylpolitik, einen gesunden Finanzhaushalt sowie eine vernünftige Verkehrs- und Energiepolitik. Denn nur so können auch unsere Nachkommen sich noch sicher und wohl in unserm Land fühlen.

Beruf
Account Manager
Jahrgang
1961
Stadtkreis
7+8
Kommission Geschäftsprüfungskommission (GPK)
Im GR seit 2015

Samuel Balsiger

Balsiger Samuel DSC5418
Alt und Jung sollen sich auch nachts auf der Strasse sicher fühlen. Der Strichplatz und das Asylzentrum sind eine weitere Verschlechterung für unseren Kreis 9. Deshalb kämpft Samuel Balsiger für mehr Sicherheit!

Beruf
Customer Relations Specialist
Jahrgang
1983
Stadtkreis
9
Kommission
Im GR seit 2014
Website samuelbalsiger.ch

Roger Bartholdi

Bartholdi Roger DSC7087 2
Mit den Finanzen der Stadt Zürich muss effizienter gewirtschaftet werden! Deshalb setzt sich Roger Bartholdi dafür ein, dass die Steuergelder nicht in unnötige Projekte gesteckt werden, sondern dort hinfliessen, wo sie dringend gebraucht werden.

Beruf
Bankangestellter
Jahrgang
1969
Stadtkreis
9
Kommission Büro des Gemeinderats
Interfraktionelle Konferenz (IFK)
Im GR seit 2002

Roberto Bertozzi

Bertozzi Roberto DSC1091
Setzt sich dafür ein, dass in der Sozialpolitik jene unterstützt werden, die es auch wirklich nötig haben. Der Missbrauch des Sozialwesens muss hart geahndet werden. Ausländer, die schwere Straftaten begehen, müssen ausgeschafft werden.

Beruf
dipl. Psychophysiognom CHA, Personenschadeninspektor
Jahrgang
1969
Stadtkreis
11
Kommission Spezialkommission Sozialdepartement (SK SD)
Im GR seit 2013

Urs Fehr

Fehr Urs DSC4719
Urs Fehr setzt sich als selbstständiger Immobilienbewirtschafter für das Gewerbe und die Klein- und Mittelbetriebe ein. Durch niedrige Steuern, Abgaben und Gebühren können attraktive Rahmenbedingungen, aber auch Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen werden.

Beruf
Selbstständiger Immobilienbewirtschafter
Jahrgang
1967
Stadtkreis
7/8
Kommission Spezialkommission Finanzdepartement (SK FD)
Im GR seit 2010

Martin Götzl

Goetzl Martin DSC1782
Als Berufsschullehrer kämpft Martin Götzl für qualitativ hochstehende und leistungsorientierte Schulen. Damit unsere Jugend die besten Chancen auf ein erfolgreiches Berufsleben hat. Denn sie ist unsere Zukunft!

Beruf
Berufsschullehrer
Jahrgang
1972
Stadtkreis
11
Kommission Büro des Gemeinderats
Interfraktionelle Konferenz (IFK)
Gemeinderat Gruppe Sport (GGS)
Im GR seit 2014

Kurt Hüssy

Huessy Kurt DSC6355
Das Gewerbe braucht gute Rahmenbedingungen und weniger Formulare. Nur so können die KMU Lehr- und Arbeitsplätze schaffen. Er kämpft für eine vernünftige Verkehrspolitik und für mehr Freiheit. Er will mehr Respekt vor dem Mitbürger und Sicherheit für die Bevölkerung erreichen.

Beruf
Elektroinstallateur / Unternehmer
Jahrgang
1956
Stadtkreis
12
Kommission
Im GR seit 2006

Bernhard im Oberdorf

Im Oberdorf Bernhard DSC7131
Setzt sich ein für weniger Bürokratie und staatliche Eingriffe. Denn er will, dass sich Unternehmertum und Eigenständigkeit wieder lohnen. Das stärkt den Wirtschaftsstandort und schafft Arbeitsplätze. Dazu gehört auch ein effizienter Flughafen, der nicht über dicht besiedeltes Stadtgebiet angeflogen werden darf. Er fordert verstärkt Nordanflüge.

Beruf
Dr. oec. publ. / Ökonom / Verleger
Jahrgang
1951
Stadtkreis
12
Kommission Geschäftsprüfungskommission (GPK)
Im GR seit 1996

Stephan Iten

Iten Stefan DSC3462
Setzt sich ein für weniger Bürokratie und staatliche Eingriffe. Denn er will, dass sich Unternehmertum und Eigenständigkeit wieder lohnen. Das stärkt den Wirtschaftsstandort und schafft Arbeitsplätze. Dazu gehört auch ein effizienter Flughafen, der nicht über dicht besiedeltes Stadtgebiet angeflogen werden darf. Er fordert verstärkt Nordanflüge.

Beruf
Geschäftsführer
Jahrgang
1979
Stadtkreis
11
Kommission Spezialkommission Sicherheitsdepartement/Verkehr (SK SID/V)
Im GR seit 2014

Elisabeth Liebi

Elisabeth Liebi
Als Mutter liegen Elisabeth Liebi besonders unsere Kinder am Herzen. Deshalb setzt sie sich für gute Schulen und die Schaffung neuer Arbeitsplätze ein. Denn unsere Kinder sind unsere Zukunft.

Beruf
kaufmännische Angestellte
Jahrgang
1963
Stadtkreis
3
Kommission Spezialkommission Präsidialdepartement, Schul- und Sportdepartement (SK PRD/SSD)
Im GR seit 2017

Christoph Marty

Christoph Marty
Christoph Marty ist Unternehmer und Führungskraft mit Herz und Verstand. Deshalb setzt er sich für die Verbesserung der Rahmenbedingungen des lokalen Gewerbes ein. Der unaufhaltsamen Gebühren- und Abgabenflut muss Einhalt geboten, der Finanzhaushalt saniert werden: Auf dass unsere Nachkommen nicht unsere Schulden abtragen müssen!

Beruf
Bauunternehmer 
Jahrgang
1970
Stadtkreis
10
Kommission Spezialkommission Hochbaudepartement, Stadtentwicklung (SK HBD/SE)
Stiftung PWG
Im GR seit 2015

Thomas Monn

Monn Thomas DSC5026
Setzt sich konsequent für eine effiziente Schul- und Bildungspolitik sowie für eine bessere Gesundheitspolitik ein. Denn entscheidend ist: mit effektiver Prävention lassen sich hohe Folgekosten vermeiden. Dies entlastet die angeschlagenen Staatsfinanzen, das Sozialwesen und die Prämienzahler.

Beruf
Dr. med. vet., Tierarzt
Jahrgang
1965
Stadtkreis
6
Kommission Spezialkommission Gesundheits- und Umweltdepartement (SK GUD)
Im GR seit 2010

Rolf Müller

Mueller Rolf DSC6221
Für ihn ist klar: Die Zeit des Redens ist vorbei. Die Zürcher Wirtschaft muss gestärkt werden. Der Mittelstand und die KMU müssen wieder wachsen. Daher will er diese mit weniger Bürokratie und weniger Vorschriften wieder zum Erfolg zurückbringen. Nur so können neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Beruf
Sicherheitsbeauftragter, Dipl. Elektrotechniker HF
Jahrgang
1955
Stadtkreis
9
Kommission Spezialkommission Gesundheits- und Umweltdepartement (SK GUD)
Spezialkommission Sozialdepartement (SK SD)
Im GR seit 2012

Thomas Osbahr

Osbahr Thomas DSC7375 1 DSC7375 1
Die Sicherheit muss in unserem Land für unsere Bürger gewährleistet sein. Deshalb setzt sich Thomas Osbahr für mehr Polizeipräsenz auf den Strassen und in unserem Quartier ein. Damit wir uns wieder sicher fühlen können.

Beruf
Geschäftsinhaber Malergeschäft
Jahrgang
1970
Stadtkreis
9
Kommission Spezialkommission Gesundheits- und Umweltdepartement (SK GUD)
Im GR seit 2014

Daniel Regli

Regli DSC3588
In Zürich gibts zu viel Stau! Das darf so nicht weitergehen! Stau behindert die Wirtschaft und belastet die Bevölkerung. Deshalb muss eine effizientere Verkehrspolitik betrieben werden. Damit der Verkehr wieder problemlos fliessen kann. Dafür setzt sich Daniel Regli ein.

Beruf
Dr. phil., Historiker / Publizist
Jahrgang
1957
Stadtkreis
11
Kommission Spezialkommission Präsidialdepartement, Schul- und Sportdepartement (SK PRD/SSD)
Im GR seit 2009

Derek Richter

Derek Richter 200px
Zürich versinkt im Stau! Deshalb setzt sich Derek Richter für eine pragmatische Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur ein. Nur fliessender Verkehr bietet dem öffentlichen, privaten und gewerblichen Verkehr Vorteile.


Beruf
Informatiker
Jahrgang
1965
Stadtkreis
3
Kommission Spezialkommission Sicherheitsdepartement/Verkehr (SK SID/V)
Im GR seit 2015
Website www.derek-richter.ch

Heinz Schatt

Schatt Heinz DSC3011
Die städtischen Immobilien bilden den Kern des Anlage- und Geschäftsvermögens von Zürich. Dieses gilt es, möglichst effizient zu bewirtschaften und weiterzuentwickeln. Heinz Schatt setzt sich mit seinem Wissen und seiner Erfahrung dafür ein.

Beruf
Dipl. Bauingenieur ETH / MAS REM
Jahrgang
1954
Stadtkreis
12
Kommission Spezialkommission Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Departement der Industriellen Betriebe (SK TED/DIB)
Im GR seit 2011

Peter Schick

Schick Peter DSC2002
Setzt sich für ideale Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Gewerbe ein. Diese müssen gefördert und nicht unter der Last der Bürokratie und Steuern erdrückt werden. Die Gesetzes- und Vorschriftenflut muss ein Ende haben!

Beruf
Bauleiter / Projektleiter
Jahrgang
1969
Stadtkreis
11
Kommission Rechnungsprüfungskommission (RPK)
Im GR seit 2014

Thomas Schwendener

Schwendener T DSC1721
Als Familienvater von zwei Kindern setzt er sich für eine gute Ausbildung der Schüler und Schülerinnen sowie deren Lehrkräfte ein. Damit sich unsere Kinder später in der Arbeitswelt gut zurechtfinden können.

Beruf
Leiter technischer Dienst
Jahrgang
1957
Stadtkreis
11
Kommission Spezialkommission Hochbaudepartement, Stadtentwicklung (SK HBD/SE)
Im GR seit 2004

Dubravko Sinovcic

Dubravko Sinovcic
Die Stadt Zürich soll Ihre Ausgaben auf das absolut Notwendige beschränken und darf die Freiheiten ihrer Bewohner nicht unnötig einschränken. Sie muss konsequent für die Sicherheit und den Schutz der Eigentumsrechte der Bevölkerung sorgen. Für mich als Arzt ist zudem eine ausgezeichnete Gesundheitsversorgung der Stadtzürcher bei massvollem Umgang mit den finanziellen Ressourcen ein spezielles Anliegen.

Beruf
Facharzt FMH für Radio-Onkologie und Strahlentherapie
Jahrgang
1979
Stadtkreis
1+2
Kommission Spezialkommission Finanzdepartement (SK FD)
Im GR seit 2017

Stefan Urech

Urech Stefan DSC2230
Will einen verantwortlichen Umgang mit staatlichen Geldern. Denn ein schlanker Staat und Eigenverantwortung für KMU wie Privatpersonen sind die Grundpfeiler des Erfolges für Zürich.

Beruf
IT-Spezialist
Jahrgang
1987
Stadtkreis
4+5
Kommission Rechnungsprüfungskommission (RPK)
Im GR seit 2014

Johann Widmer

Johann Widmer
Um die Wirtschaft zu stärken, setzt sich Johann Widmer für weniger Bürokratie und Vorschriften ein. Sein Ziel: Die Konkurrenzfähigkeit der Wirtschaft zu stärken und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Beruf
Unternehmer
Jahrgang
1958
Stadtkreis
10
Kommission Spezialkommission Tiefbau- u. Entsorgungsdepartement, Departement der Industriellen Betriebe (SK TED/DIB )
Im GR seit 2017

SVP Gemeinderatsfraktion 2015

SVP Gemeinderatsfraktion 2015

1. Reihe v.l.n.r.: Martin Götzl, Mauro Tuena, Thomas Schwendener
2. Reihe v.l.n.r.: Stephan Iten, Samuel Balsiger, Urs Fehr
3. Reihe v.l.n.r.: Kurt Hüssy, Bernhard im Oberdorf, Peter Schick
4. Reihe v.l.n.r.: Walter Anken, Rolf Müller, Thomas Osbahr
5. Reihe v.l.n.r.: Katrin Widmer, Stefan Urech, Daniel Regli, Roger Bartholdi
6. Reihe v.l.n.r.: Roger Liebi, Heinz Schatt, Roberto Bertozzi
7. Reihe v.l.n.r.: Derek Richter